Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Das Therapiezentrum
 

Rezensionen

 

Liebe Frau Gambietz, seit nunmehr fast drei Jahren wird unser Leben von unserer Vizsla-Mischlings Hündin Maybe begleitet, die wir aus dem Tierschutz zu uns geholt haben. Da Sie unser erster Hund ist, haben wir uns gleich von Beginn an, Hilfe bei einer Hundeschule geholt. Obwohl wir und Maybe viel gelernt haben, wollte das Ziehen an der Leine und das "Fuss laufen" nicht gelingen. Ein Hundefreund aus unserem Ort, der unsere Situation kannte, hat Sie uns dann empfohlen. Schon beim ersten Telefongespräch haben wir Ihre kompetente und freundliche Art gespürt. Sie haben uns auch gleich ein paar gute Ideen und Tips mitgegeben, die wir auch gut umsetzen konnten. Wir waren jetzt das dritte Mal bei Ihnen im Training und die Leinenführigkeit unserer Hündin hat sich dank Ihrer Unterweisungen und Ratschläge merklich verbessert. Denn aufgrund Ihrer langjährigen Berufserfahrung erreichen Sie auch effekive Problemlösungen, wenn das Lehrbuchwissen im Einzelfall bei unserer Hündin einmal nicht weiterhilft. Zusammen mit Ihrer ruhigen, immer geduldigen, freundlichen und respektvollen Art und Ihrer kompromisslosen Liebe zu Hunden, haben wir für uns eine tolle Ansprechpartnerin gefunden, mit der die gemeinsame Arbeit mit unserer Hündin sehr viel Spaß macht. Wir Drei fühlen uns sehr gut bei Ihnen aufgehoben und kommen gerne wieder. Herzlichen Dank für Ihre schnelle Hilfe. Maria & Stefan mit Maybe

 

Ich besuche mit grossem Erfolg für meine Hündin JOJO  (Gordon Setter/ 6 Jahre/nicht jagdlich geführt) und auch für mich seit einigen Monaten den Gruppenkurs freitags bei Jenifer Gambietz.
Ich bin kein Neuling betreffend Hundeerziehung, jedoch sollte man bescheiden genug sein, sich von einer solch kompetenten und erfahrenen  Hundepsychologin  wie Jenifer ,,fine tunen,, zu lassen.
Bei meiner verwöhnten und sehr sensiblen Jojo machen sich unkorrekte Ausbildungsschritte sofort bemerkbar.
Es können kleine Fehler sein bezüglich Körperhaltung, unsaubere Befehlsgabe, zu viele Lernschritte ohne Verfestigung von Zwischenschritten u.ä. welche ohne Analyse durch eine erfahrene Fachkraft nicht auffallen und so den Lernerfolg beim Erziehen seines Hundes mindestens erschweren. 
Jenifer bietet in landschaftlich herrlicher Umgebung, mit grosser umfriedeter Trainingswiese und in kleinen Gruppen (3-7 Hunde) mit ihrer Kompetenz eine ideale Lösung für Hundehalter jeglicher Rasse (kein Hundesportverein mit Leistungsdruck und keine einseitige Ausrichtung, keine Unterwerfung der Tiere).
Man lernt (wie Jenifer selber sagt) ,,wie ein Hund zu denken,, und wird mit Geduld und ruhiger Stimme gezielt im Umgang mit seinem Tier beraten/korrigiert.
Fragen dürfen jederzeit gestellt werden, nötigenfalls führt Jenifer den Lernschritt vor der Übung selbst aus, dann macht der Hundehalter die Übung nach und kann sein Verhalten korrigieren. Überraschend, welche Erkenntnisse man gewinnt und die feinen Reaktionen/Unsicherheiten des Tieres werden deutlich. Merkmale für Stressreaktionen werden erkannt, man lernt rechtzeitig vor Eintritt einer Stressreaktion den Hund zu beruhigen/ihm Sicherheit zu geben.
Situationen aus dem Alltag werden abgearbeitet (Begrüssung, Vorbeigehen an anderen Hunden, plötzliche Störgeräusche, schnell bewegende Objekte, Laufen über Hindernisse).
ERGO: Eine hervorragende und sehr zu empfehlende Schule für Hund und ebenso für uns Halter! Mike mit Jojo

 

Vielen Dank liebe Frau Gambietz für Ihre sofortige und kompetente Unterstützung für uns! Ihre ruhige, freundliche und umfassende Sicht, mit genialen Trainingstipps ;) hat mich und meine Pflegehündin (mit Leinenaggression) sehr beeindruckt. Der Erfolg in die gewünschte Richtung war schon beim ersten Training gut sichtbar. Wir haben uns bei Ihnen gut aufgehoben gefühlt! Wir freuen uns schon auf den nächsten Termin mit Ihnen! Herzlichen Dank an Sie und  an ihr Assistenzteam, Ute mit Rosie.

 

Unsere Maremmano- Hündin Amila haben wir Mitte 2017 bekommen, als sie knapp 2 Jahre alt war. Sie sollte unsere kleine Heidschnuckenherde auf der Koppel am Wohnhaus schützen. Wir hatten schon immer Hunde auf dem Hof, waren also nicht unerfahren. Trotzdem war uns aufgrund der Erkundigungen, die wir im Vorfeld eingezogen hatten, klar, dass Herdenschutzhunde ganz besondere Eigenschaften haben. Amila brauchte einige Zeit, um sich bei uns einzugewöhnen, die Grundkommandos hatte sie schnell erlernt. Die ersten Probleme glaubten wir überwunden, dann kam die Silvesternacht. Beim Feuerwerk, das 1 km entfernt war, zeigte Amila hohe Nervosität und Fluchtreflex. Sie war sehr verängstigt, und es dauerte einige Tage, bis sie sich wieder einigermaßen sicher fühlte. Seitdem reagierte sie auch auf Gewehrschüsse der Jäger in der Umgebung, die ihr vorher nichts ausmachten. Sie tigerte am Zaun entlang, wenn sich kein Schlupfloch fand, ging sie in den Stall verkroch sich in der hintersten Ecke und kam erst Stunden später heraus. Dann gab es im Sommer 2018 viele schlimme Gewitter bei uns, Amila wurde bei den ersten Anzeichen eines Gewitters sehr ängstlich, direkt panisch und war nicht ansprechbar. Sie versuchte auf Teufel komm raus auszubrechen und hatte so viel Kraft, dass sie sogar fast 2 m hohe Zäune überkletterte und übers Feld preschte. Bei vermeintlicher Gefahr zerbiss sie Holztüren, den Holzzaun, buddelte Riesenlöcher, suchte verzweifelt nach einem Weg raus, um dann panisch weglaufen zu können. Insgesamt war sie nie ein sehr fröhlicher Hund, war schwer zum Spielen zu animieren und lieber für sich. Wir haben uns so viele Gedanken gemacht, uns belesen, mit erfahrenen Haltern gesprochen, eine Hundetrainerin engagiert. Mittlerweile war uns klar, dass der Verkäufer uns hintergangen hatte und Amila unter Umständen nicht zum Herdenschutzhund taugte. Als Hofhund war sie wegen ihrer Ausbruchstendenzen auch nicht einsetzbar. Sie ist ein ganz toller Hund, wir wollten Sie unter keinen Umständen aufgeben. Wir betrieben eine Menge Aufwand, investierten viel Zeit und auch Geld aber mit Allem, was wir versuchten, ging es eine Weile gut, dann wurde irgendwie alles immer schlimmer, die Situation erschien uns bald als ausweglos. So hatten wir uns Amilas Leben bei uns für sie nicht vorgestellt, und wir mussten uns eingestehen, dass wir so nicht weitermachen konnten und eventuell auch über eine Abgabe nachdenken müssten, wenn das für Amila das Beste wäre. Wieder haben wir lange im Internet gesucht und stießen Anfang August 2019 glücklicherweise auf die Internetseite vom Hundetherapiezentrum von Frau Gambietz. Dort standen ungeheuer viele Informationen, die uns erklärten, warum die Dinge bei uns so liefen. Es hat uns sehr getroffen, dass wir trotz unseres guten Willens so viel falsch gemacht hatten, allein die Einzelhaltung ging gar nicht! Ich nahm Kontakt mit Frau Gambietz auf, beschrieb in einer langen E – Mail unser Leben mit Amila und unsere Probleme. Schnell kam ein Rückruf, mit ganz viel Verständnis für unsere Lage und frei von Vorwürfen hatten wir ein erstes, langes Gespräch, in dem die Kompetenz und der Sachverstand von Frau Gambietz schnell deutlich wurde. Ganz ehrlich teilte sie uns mit, dass Amila nicht als Herdenschutzhund geeignet wäre. Sie sei sehr sensibel und ängstlich, bräuchte engen menschlichen Bezug, um ein belastbares Vertrauensverhältnis zu etablieren, das ihr in Stresssituationen Hilfe und Sicherheit brächte und somit ihren Leidensdruck minderte. Das bedeutete intensive Bindungsarbeit, sie musste raus aus der Herde, rein ins Haus. Trotz der Entfernung von 900 km, war Frau Gambietz erfreulicherweise bereit, uns mit ihrem Wissen und ihren Erfahrungen dabei zu unterstützen. In der Folge nahmen wir Videosequenzen auf, die Frau Gambietz sich ansah und uns zu allem, was ihr ein- und auffiel, wertvolle Erklärungen und Ratschläge gab. Heute, 8 Wochen nach dem ersten Kontakt, ist unsere Hündin fröhlicher, gelöster, spielbereiter, zugewandter, frisst besser und wir haben wieder Hoffnung, dass Amila bei uns glücklich sein kann. Wir haben viel über ihr Wesen und ihren Charakter erfahren, was uns im Umgang mit ihr stärkt. Wir machen uns nichts vor, viel Arbeit liegt vor uns und Rückschläge sind zu erwarten. Aber mit Frau Gambietz an unserer Seite ist die Chance größer als je zuvor, dass es uns gelingt. Diana mit Amila

 

Liebe Jen, ich danke Dir herzlich für Deine liebe, ehrliche, aber vor allem kompetente Unterstützung, Dein offenes Ohr und die hilfreichen Tipps, die uns bestätigen, dass wir mit unserem kleinen Leroy auf einem guten Weg sind. Er ist ein Traum von einem Welpen und wir möchten auch weiterhin mit ihm den Weg gehen, durch Vertrauen und liebevolle Konsequenz, ihn haltend und verstehend, sein Selbstvertrauen zu stärken, welches ihm eine Souveränität geben kann, ein entspanntes Leben, mit vielen Freuden, zu leben. Dich dabei als unsere Ansprechpartnerin an unserer Seite zu wissen, motiviert uns jeden Tag neu, auf unserem Weg mit Leroy zu bleiben, denn so können wir auch davon ausgehen, einen glücklichen und unbefangenen Hund durchs Leben begleiten zu dürfen. Unseren tiefen und herzlichen Dank! Sylvia mit Leroy

 

Vor zwei Jahren haben wir uns aus dem Tierschutz einen 9 Monate alten HSH namens Milo (Karakachan-Mix) geholt. Zu Hause zeigte sich, wie ängstlich und unsicher er im gesamten Alltag war. Über den Tipp einer Bekannten sind wir zu Jennifer Gambietz gekommen. Wir hatten zwar früher schon einen nicht so einfachen Hund, aber nicht zu vergleichen mit Milo, der charakterlich so ganz anders ist. Mit Ihrer kompetenten, liebevollen, respektvollen und geduldigen Art, sehr viel Wissen, wie Hunde und im speziellen Herdenschutzhunde "ticken", half Jen uns unseren Herdi Milo besser zu verstehen. Die Hundeerziehung dauert so vielleicht etwas länger, aber dafür hat man einen Hund, der einem vertraut und der mit einem durch dick und dünn geht. Dann weiß man, die Geduld hat sich gelohnt! Es ist ganz toll, wie liebevoll und trotzdem konsequent Hundeerziehung aussehen kann. Dies hast du uns vermittelt. Vielen Dank dafür. Conny mit Milo

 

Wir haben einen Mischlingshund, der vor Geräuschen große Angst hat und noch schlimmer, deshalb schon nicht mehr Gassi gehen wollte. Deshalb hatten wir schon einmal Kontakt mit einer Hundetrainerin, die uns auch besuchte. Leider brachte das keinen Erfolg und wir waren von dem Termin sehr enttäuscht. Da es mit unserem Hund aber so nicht weitergehen konnte, haben wir nochmals im Internet recherchiert und sind so auf Frau Gambietz gestoßen. Schon das erste Telefonat mit Frau Gambietz war sehr positiv. Sie hat sich sehr viel Zeit genommen und mir hier schon einige Tipps gegeben. Unser erstes gemeinsames Treffen (es dauerte fast zwei Stunden) war sehr interessant, spannend und voller guter Ideen, was wir unternehmen können, damit unser Hund wieder Freude am spazieren gehen bekommt. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber obwohl erst 3 Wochen vergangen sind, gibt es schon kleine Fortschritte. Frau Gambietz nimmt sich sehr viel Zeit, ist sehr einfühlsam und ist wunderbar mit unserem Hund umgegangen. Ich kann ihr jeder Zeit anrufen, wenn ich Fragen habe oder etwas nicht gut läuft. Vielen Dank für alles! Ich kann Frau Gambietz nur weiterempfehlen! Yvonne mit Oscar

 

Als unsere heute 3 Jährige Hündin aus dem Tierschutz bei uns einzog merkten wir schnell dass dieser Hund "anders" ist. Anders als erwartet und doch so besonders. Dank Frau Gambietz haben wir gelernt unsere Hündin besser zu lesen, auf Ihre Ängste und Sorgen einzugehen und das grosse Ganze zu sehen. Mittlerweile sind wir zu einem tollen Team zusammengewachsen und haben ein glückliches Familienmitglied an unserer Seite. Das alles Dank der liebevollen und kompetenten Unterstützung von Frau Gambietz, die jederzeit hilfsbereit zur Seite stand. Ein gewaltfreies Training, basierend auf Vertrauen, Verständnis, konsequenter Führung und der grossen Erfahrung von Frau Gambietz gerade auch über Herdenschutzhunde. Wir haben das Training wirklich genossen und meine Hündin kann sich kaum halten vor Freude wenn wir am Trainingsgelände ankommen - das alleine sagt schon vieles aus. Danke für alles! Melanie mit Peach

 

Aufgrund der größeren Distanz sind wir für ein Wochenende mit dem Wohnmobil angereist zur Beratung über Herdenschutzhunde und dem Training in Hundebegegnungen. Wir waren sehr zufrieden und kommen wieder. Uli mit Kassy und Rudi

 

Vielen lieben Dank nochmals für das Top Training mit dem Seppi und Ihrem Mail. Sollten Probleme auftreten werden wir gerne wieder Ihre Hilfe in Anspruch nehmen. Da sind wir sehr überzeugt, man hat sofort gemerkt, da ist Kompetenz vorhanden. Markus mit Seppi